Biker-Flowtrail
Biker-Flowtrail
Frühstück Rinderhütte
Frühstück Rinderhütte
Alpaka-Trekking
Alpaka-Trekking
Slackline
Slackline
Trampolin
Trampolin
Biken
Biken
Disc-Golf
Disc-Golf
Torrent-Gratweg
Torrent-Gratweg

Sommersportbericht

(offene / geschlossene Anlagen)

Event-Ticket-Shop

Hier finden Sie unser Ticketportal!
Kaufen Sie Ihre Tickets für unsere Events direkt und drucken Sie daheim aus.

Export PDF

Alpakas, Esel, Kühe, Schafe, Ziegen und Murmeltiere bei der Bergstation Rinderhütte

Torrent Alpaka

Im Sommer leben auf Torrent verschiedene Tiere. Die Bauern aus dem Tal bringen Ihre Tiere auf die verschiedenen Alpen, wo zum Teil frei weiden können.
Bei der Bergstation Rinderhütte kann man verschiedene Kühe sehen, z.B. Eringer Kühe oder Braunvieh, dazu kommen Schafe und Ziegen.
Unterhalb der Bergstation kann man aus nächster Nähe Murmeltiere beobachten, welche dort in Ihren Höhlen leben.

Im Sommer 2017 sind leider keine Alpakas oder Esel auf Torrent aufgrund der Bauarbeiten für die Beschneiung und den Speichersee!!!
Seitens der Torrentbahnen gibt es neben der Bergstation eine Weide mit Alpakas und Eseln. Die Tiere kommen während der Sommersaison zu uns und werden durch Bahnmitarbeiter verpflegt, betreut und es werden mit den Alpakas Trekkings angeboten. Lernen Sie die Tiere kennen, beobachten Sie Ihr Verhalten und füttern Sie die Tiere aus nächster Nähe (immer dienstags Nachmittags).

Infos zu den Alpakas
Familie: Neuweltkameliden
Art: Alpakas
Alter: 20 bis 25 Jahre
Herkunft: Hochland Südamerikas (Peru, Chile, Bolivien, Argentinien)
Nutzung: Wollgewinnung, Trekking, Landschaftspflege, Zucht, Physiotherapie
Charakter: sozial, scheu, neugierig, intelligent
Tragzeit: 11.5 Monate
Drei gute Fragen zu den Alpakas
1. Spucken die Alpakas? Ja, spucken dient der Herstellung und Aufrechterhaltung der Rangordnung innerhalb der Herde und dient auch zur Verteidigung des Futterplatzes. Normalerweise spucken sie keine Menschen an.
2.
Sind Alpakas dasselbe wie Lamas? Nein, aber die Alpakas gehören ebenso wie die Lamas zu den Neuweltkameliden und sind dementsprechend nahe verwandt. Alpakas (ca. 70 kg) sind kleiner als Lamas (ca. 170 kg).
3.
Kann man auf Alpakas reiten? Nein, dafür sind die Alpakas zu wenig stark. Allerdings können sie anlässlich von Trekkings Packsättel tragen.

Infos zu den Eseln:
Der Hausesel ist ein weltweit verbreitetes Haustier, das vom afrikanischen Esel abstammt.
In der Regel haben Sie graues oder braunes Fell, sowie eine Stehmähne und einen in einer grossen Quate endenden Schwanz.
Sie fressen Gras, Heu, kleingeschnittenes rohes Obst und Gemüse. Esel können bis zu 40 Jahre alt werden und in Stresssituationen bleiben Sie wie angewurzelt stehen anstatt davonzulaufen.

Infos zu den Murmeltieren:
Murmeltiere leben jenseits der Baumgrenze und können bis zu 15 Jahre alt werden. Ihr Fell ist in der Regel bräunlich, sie werden ca. 60cm gross und haben einen 10-25cm langen Schwanz.
Sie bauen ausgedehnte Gangsysteme mit Fluchtröhren und separatem Dauerbau, die Höhlen sind 10 bis 70 Meter lang. Murmeltiere leben in Kolonien und nach einer Tragzeit von 30 Tagen bringen Sie 2 - 5 Junge zur Welt. Ihre Nahrung besteht aus Gräsern, Kräutern, manchmal auch Früchten/Samen oder Insekten.
Sobald die Nahrung im Herbst nicht mehr genug Energie liefert, ernähren Sie sich von Ihren über den Sommer angefressenen Fettreserven und fallen in einen Winterschlaf. Meisten geschieht das mit der ersten Kältewelle/Schnefall. Das Aufwachen wird im Frühling durch die Aussentemperaturen gesteuert.

Infos über die Eringer Kühe:
Die Eringer Kuh gehört zur kleinsten Rinderrasse Europas, sie haben ein dunkelrotes bis schwarzbrauner Fell. Die Tiere sind stark bemuskelt und haben kräftige Hörner.
Ihr Gewicht beträgt 550 bis 600 Kilo, ihre Milchleistung liegt bei ca. 3'200 kg pro Jahr. Sie werden nämlich nur eine kurze Zeit gemolken, um Ihre Kräfte für die Kämpfe zu sparen.
Eringer Kühe kämpfen im Frühling in fünf verschiedenen Gewichtsklassen, Sie gelten als Tiere mit einem recht hohen Aggressionspotenzial.
Die Kämpfe gelten als Tourismusmagnet.

Infos über die Schafe/Ziegen:
Auf Torrent gibt es verschiedene Schaf- und Ziegenarten. Schafe haben in der Regel Hörner und ein weisses oder braunes Fell. Ziegen haben ebenfalls Hörner, aber Ihr Fell ist eher in Braun- oder Grautönen gehalten. Schafe  und Ziegen sind Pflanzenfresser, wobei Ziegen mehr Kräuter zu sich nehmen.
Für die Futtersuche sind Schafe am Tag unterwegs und sie erreichen ein Alter von 10 - 12 Jahren.
Ziegen sind dämmerungsaktiv, man trifft sie eher in den frühen Morgenstunden oder am späten Nachmittag bei der Futtersuche an. Vom Alter sind sie ähnlich.
Sowohl Ziegen als auch Schafe gelten als eine der ältesten Haustiere der Welt.

My Leukerbad AG - gemeinsam in die Zukunft. Alle Informationen zu der neuen My Leukerbad AG, den später dazugehörigen Unternehmen und zukünftigen Investitionen finden Sie hier.

365 Tage Leukerbad erleben mit der Leukerbad Card 365 für nur CHF 550.00 pro Jahr.

Die Karte beinhaltet ganzjährig die Eintritte in die Leukerbad Therme, Walliser Alpentherme & Spa, Volksheilbad, unlimitierte Fahrten mit den Gemmi-Bahnen und den Torrent-Bahnen (inklusive Ski-Pass), Zutritt zu den Aktivitäten der Sportarena, Events, Gästeunterhaltung und vieles mehr.

Alle Informationen finden Sie unter www.leukerbad.ch/365

Torrent-Bahnen

Leukerbad-Albinen AG
CH-3954 Leukerbad
 
Tel. +41 27 472 81 10
Fax +41 27 472 81 16
info@torrent.ch

Hotelpartner der Torrentbahnen

Leukerbad Tourismus

Rathaus
CH-3954 Leukerbad
 
Tel. +41 27 472 71 71
info@leukerbad.ch 
www.leukerbad.ch